Hotel Elisabeth Südtirol - Wanderurlaub

Wanderurlaub in den Dolomiten

Wandern im Pustertal dies- und jenseits der Baumgrenze

Stille Wege durch weite Wälder und hinauf zu aussichtsreichen Gipfeln: Wandern im Pustertal ist dank der unterschiedlichen Routen und Wege äußerst vielfältig. Einfache Wanderungen führen Familien von Alm zu Alm. Anspruchsvolle Klettersteige fordern geübte Bergsteiger heraus.

Lohnende Touren führen etwa von Kiens zur Moarhofalm in den Pfunderer Bergen, zum schönen Grünbachsee oder auf den Zwölferspitz. Das Allerbeste: Wandern in frischer Bergluft beginnt im Pustertal direkt vor der Haustür!

Wanderroute NEVESER HÖHENWEG

Diese Wanderung führt Sie durch Wiesen und Wälder durch eine unvergessliche Landschaft: im Süden die Dolomiten und ganz nah die einmaligen und imposanten Gletscher. Immer wieder kommt man an Schutzhütten vorbei.  


Startpunkt:  Neves Stausee
Strecke: 16 km | Höhenunterschied: 1.470 m
Gehzeit: 6 – 8 h (Hin- und zurück) | Schwierigkeitsgrad: mittel/schwer

Wanderroute ERDPYRAMIDEN TERENTEN

Die Erdpyramiden bei Terenten gehören zu den Hauptattraktionen des Pustertals. Diese Wanderung ist besonders für Familien geeignet und ist als Ausflugsziel sehr bekannt. Wer möchte, kann die Tour auch verlängern und bei den Mühlen das Terentner Tal überqueren und bis zum Walderhof wandern und über den Astweg nach Terenten zurückkehren


Startpunkt:  Parkplatz in Terenten beim Hotel Tirolerhof
Strecke: 10,5 km | Höhenunterschied: ca. 400 m
Gehzeit: 1,30 h | Schwierigkeitsgrad: leicht

Wanderroute KESCHTWEG FELDTHURNS

Eine bekannte Wanderung im Eisacktal von Feldthurns über den berühmte Keschtenweg bis nach Klausen. Ausgangspunkt der Wanderung auf dem Keschtnweg ist Feldthurns. Über das herrlich gelegenen Kloster Säben geht der Weg bis nach Klausen. Hier kann man nach einer Stadtrunde den Linienbus zurück zum Ausgangspunkt nehmen.

Strecke: 6,7 km | Höhenunterschied: ca. 300 m
Gehzeit: 2 h | Schwierigkeitsgrad: leicht